Wildpflanzen Märit Bern 2014

Faszination Wildbienen
am Bärner Wildpflanzen Märit

Themenweg zeigt die enge Beziehung von Wildbienen und Wildpflanzen

Am Mittwoch, 23. April 2014 findet er wieder statt, der beliebte Bärner Wildpflanzen Märit. Seit seinem 20-Jahr-Jubiläum im vergangenen Jahr findet er auch 2014 auf dem Berner Bundesplatz statt. Die diesjährige Attraktion ist ein Themenweg rund um die wildbienenfreundliche Gartengestaltung. Er führt die Besucherinnen und Besucher durch die faszinierende Welt der Wildbienen. Zu entdecken gibt es natürliche Niststrukturen, die enge Beziehung von Wildbienen und Wildpflanzen, sowie Tipps und Tricks zu Förderung der wichtigen kleinen Bestäuber.

Wo Blüten sind, da können sie entdeckt werden. Die vielen verschiedenen Wildbienen in ihrer überraschend vielfältigen Erscheinung. Es gibt Winzlinge, kaum grösser als ein Reiskorn und grosse Brummer von bis zu drei Zentimetern. Pelzig behaart, mit feinen Fühlern, andere farbig schimmernd – alle fleissig bei der Arbeit. Klein und unscheinbar verrichten sie unglaubliche Leistungen. Dank ihnen ist unsere Welt lebendig, der Tisch mit vielfältigen Lebensmitteln gedeckt und der Garten bunt.

Der Bärner Wildpflanzen Märit bietet spannende Einblicke in die enge Beziehung von Wildbienen und Wildpflanzen: Welche Wildpflanzen sind für Wildbienen besonders wertvoll? Welche Pflanzen dienen nicht nur als Nahrung, sondern auch als Baumaterial – zum Beispiel den hübschen Blattschneiderbienen – oder gar als Nistplatz – zum Beispiel den kleinen Keulhornbienen? Verschiedene spannende Partnerschaften werden eindrücklich dargestellt, natürliche Strukturen und ihre Bewohner vorgestellt. Wer für die kleinen Wilden aktiv werden möchte, findet auf dem Märit geeignete Wildpflanzen dafür, Samenmischungen und Pflanzen-Sets speziell für Wildbienen, geeignete Nisthilfen und mehr.

Auf dem Märit bieten über 25 Gärtnereien, Naturgärtner und Aussteller das grösste Sortiment an einheimischen Wildpflanzen und die kompetente Beratung von Profis zu allen Fragen rund um Wildpflanzen, Artenvielfalt im Garten und den grünen Lebensraum. Sie freuen sich auf Fragen und geben gerne ihr Natur-Wissen weiter.

Der Märit auf dem Bundesplatz gibt nicht nur die Gelegenheit, einheimische Pflanzen, Setzlinge von speziellen Gemüsen und Kräutern einzukaufen, sondern auch in Erfahrung zu bringen, was unsere Wildtiere und Wildpflanzen in der Stadt zum Überleben brauchen. So wird einerseits über die aktuelle Situation unserer Tiere und Pflanzen orientiert und es wird gezeigt, wie man mit kleinen Anpassungen in unseren Gärten und auf unseren Balkonen neue Lebensräume schafft und Hindernisse abbaut. Einheimische Pflanzen sind die Grundlage unserer einheimischen Tierwelt. Sie bieten besonders wertvolle Lebensräume für Wildbienen, Schmetterlinge, Vögel oder Igel. Fachspezialisten beraten am Märit rund um die verschiedenen Ansprüche oder zur Anlage von Elementen wie Biotope, Fassadenbegründung oder funktionsfähigen Kleinstrukturen.

Mehr finden Sie unter:
www.wildpflanzenmaerit.ch oder www.wildpflanzen.ch

 

Die Märit-Aussteller:
Garantie für Vielfalt und Natur pur!

Aussteller siehe Flyer als PDF

Weitere Auskünfte und Informationen erhalten Sie jederzeit bei:
Jürg Häderich, Präsident Verein Bärner Wildpflanzen Märit, 079 687 70 13, oder info@arthasamen.ch
oder unter www.wildpflanzenmaerit.ch